Fort- & Ausbildung (Pflege, OGS, Kolleg)

OGS-Fortbildung

Fort- und Weiterbildungen für Mitarbeiter/innen in der Offenen Ganztagsschule (OGS) und im Ganztag der Sekundarstufe:

Die AWO-Kreisverbände Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden und Paderborn sowie der AWO-Bezirksverband OWL auch in 2017 ein gemeinsames Fort- und Weiterbildungsprogramm für pädagogische Mitarbeiter/innen in der OGS und der Sek I an.

Die Angebote koordiniert das AWO-Familienbildungswerk (FBW) im Kreis Herford .

Download: Programm 2017, PDF-Datei [753 KB]

Pflegeberufe

Das Bildungswerk „Moorwiese“ bietet Beschäftigten in gesundheits- und sozialpflegerischen Berufen sowie interessierten Pflegenden eine praxisorientierte Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Pflege.

Wir ermöglichen die bedarfsgerechte Sicherstellung der betrieblich geforderten Qualifikationen sowie der nach dem Pflegequalitätssicherungsgesetz (PQsG) vorgeschriebenen Qualitätssicherung über Fort- und Weiterbildung.

Wir organisieren kostengünstige, fachwissenschaftlich fundierte und qualitativ anspruchsvolle Bildungsmaßnahmen.

"Gemeinsam und voneinander lernen, um miteinander handeln zu können", ist unser Motto. Erfahrene und qualifizierte Lehrkräfte (z. B. Dipl.-Pflegepädagogen, Lehrer für Pflegeberufe, Psychologen, Rechtsanwälte) leiten die einzelnen Seminare.

Das Bildungszentrum ist im gleichen Gebäude wie die Kreisgeschäftsstelle.

Weitere Infos:
Christine Walter
Telefon (05224) 9933-48
www.bildungswerk-moorwiese.de

Berufskolleg

Als staatlich anerkannte Ersatzschule bilden wir pädagogische Fachkräfte in Bielefeld und Herford aus. Unsere Bildungsgänge führen zu staatlichen Abschlüssen. Ein Schulgeld ist nicht zu zahlen.

Wir unterrichten etwa 220 Schüler, Schülerinnen und Studierende. Unsere Berufskolleg in Herford liegt verkehrsgünstig direkt am Bahnhof. In Herford haben wir zurzeit zwei Bildungsgänge.

Fachoberschule (FOS) mit dem Abschluss der Fachhochschulreife (FHR, „Fachabitur“) für Gesundheit und Soziales: Dieser Bildungsgang kombiniert Schule und Praxis. In der Klasse 11 steht ein betreutes Praktikum mit 1,5 Schultagen pro Woche auf dem Lehrplan. In der Klasse 12 vertieft Vollzeitunterricht das erworbene Berufswissen. Als Zugangsvoraussetzung ist die Fachoberschulreife/ Realschulabschluss (auch ohne Q-Vermerk) erforderlich.

Die dreijährige Ausbildung zum/zur „Staatlich anerkannte/r Erzieher/in“ gibt es bei uns in zwei Organisationsformen: die Vollzeitausbildung mit mehrere Blockpraktika und einem einjährigen Berufspraktikum; die praxisintegrierte Form der Ausbildung jeweils mit wöchentlichen Unterrichtszeiten im Berufskolleg und Arbeitszeiten in einer sozialpädagogischen Einrichtung.

Weitere Infos:
Andreas Jürgens
Telefon (05221) 34 60 80
www.awo-berufskolleg.de