Musikalisches Signal für Gemeinschaft

Musiker auf dem Balkon im AWO Stadtteilzentrum 

Es gab - neben anderen Aufrufen, wie "Klatschen für Helfer" - am Sonntag, 22.03.2020 einen Aufruf an Musikerinnen und Musiker in Deutschland, um 18:00 Uhr vom Balkon aus ein musikalisches Zeichen der Solidarität an die  Nachbarschaft zu setzen. 

Drei musizierende Studenten beteiligten sich im AWO Stadtteilzentrum für die Bewohnerinnen und Bewohner rund um die Kastanienallee. Auf ihren Blasinstrumenten spielten Jasmin, Iris und Robert, wie Musikerinnen an vielen Orten im Land, so auch hier die Europahymne "Freude schöner Götterfunken". Für die meisten Mieterinnen und Mieter war das zunächst überraschend. Doch diese solidarische Aktion wurde umgehend mit Applaus quittiert. 

Musik lässt aufhorchen, verändert das Lebensgefühl, verbindet. Musik und Gesang, im notwendigen Abstand zueinander, sei in dieser Situation ein wunderbares Mittel der Kommunikation und des Miteinanders. "Wir brauchen gerade in diesen Zeiten deutliche Signale von und mit anderen, um uns jetzt nicht allein und verlassen zu fühlen", betonten Elke Eisenburger und Antje Kanzlsperger - Oh vom AWO Stadtteilzentrum Kastanienallee.

Deshalb sind die Mitarbeiterinnen auch weiterhin telefonisch zu den Bürozeiten zu erreichen, auch wenn natürlich alle Aktivitäten, Angebote und persönliche Treffen im Stadtteilzentrum abgesagt werden mussten.

Foto: Auf ihren Blasinstrumenten spielten Robert, Jasmin und Iris

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.