AWO-Beratungsstelle wechselt nach 37 Jahren in die Schrakampstraße...

Foto: Das „historische“ Schild hat es bis in die neue Beratungsstelle geschafft. Bei der offiziellen Einweihung waren mit dabei (von links): Bürgermeister Bernd Poggemöller, Landrat Jürgen Müller, Jugendamtsleiter Jürgen Förster (Stadt Löhne), Paartherapeut Nis Timm (AWO), Rolf Kleinedöpke (Mitglied des AWO-Kreisvorstandes), AWO-Kreisgeschäftsführerin Gisela Kucknat, Günter Lange (AWO-Kreisvorstand), Paartherapeutin Barbara Gast-Rosner (AWO), Landtagsabgeordnete Angela Lück, Dezernentin Beatrix Becker (Stadt Löhne) und Sozialausschuss-Vorsitzende Gertrud Robbes (Kreistag Herford)

Soziale und psychologische Beratung für Paare, Familien und Einzelpersonen

Etwas wehmütig war der Abschied vom alten Gebäude, umso größer ist jetzt die Freude über den neuen Standort. Bei einer kleinen Feierstunde mit mehreren Gästen wurden die Büro- und Beratungsräume der Ehe-, Paar- und Lebensberatung offiziell eingeweiht.

Seit 1982 gibt es in Löhne die Beratungsstelle des AWO-Kreisverbandes Herford. 37 Jahre lang war sie an der Schützenstraße beheimatet, im Sommer zog sie ins Gebäude der Schrakampstraße 6. Hier ist auch unter anderem eine Außenstelle der städtischen Verwaltung. „Der Umzug in die neuen Räume ist ein Grund zu feiern“, sagte Landtagsabgeordnete Angela Lück. Ihrer Aussage nach sei die AWO-Beratungsstelle für die Menschen in Löhne und im Kreis Herford eine ganz wichtige Einrichtung. Das bestätigte auch Bernd Poggemöller. „Ich möchte Danke sagen für das langjährige Engagement. Wir sind stolz, dass wir diese Beratungsstelle hier in Löhne haben“, so der Bürgermeister. Den neuen Standort in unmittelbarer Nähe zu weiteren kommunalen Einrichtungen und zum Jobcenter sei optimal, außerdem würden die beiden Mitarbeitenden in der Beratungsstelle eine erfolgreiche Arbeit machen, lobte Landrat Jürgen Müller. „Die Therapeuten empfehlen den Paaren nicht unbedingt zusammenzubleiben, sondern sie schauen, was für die Ratsuchenden und deren Kinder das Beste ist“, berichtete er. „Rund 270 Beratungsfälle pro Jahr bearbeiten die beiden Paartherapeuten. Hinter jedem Fall stehen meistens mehrere Menschen: manchmal nur einzelne Paare, jedoch meistens Paare mit Kindern. Somit bedeutet Paarberatung fast immer, auch das Wohl der Kinder mit im Blick zu haben“, beschreibt AWO-Kreisgeschäftsführerin Gisela Kucknat aus den Aufgaben der Ehe-, Paar- und Lebensberatung.

Bei der Feierstunde erinnerte sie an die engagierte Beratungsarbeit der vergangenen Jahre und an den alten Standort, der vielen Menschen weit über Löhnes Grenzen hinaus bekannt wurde. Doch jetzt hätte das alte Gebäude umfangreich saniert werden müssen. Somit sei der neue Standort ein Glücksfall und der Umzug zur richtigen Zeit gekommen.

Barbara Gast-Rosner und Nis Timm berichteten beispielhaft über ihre Herangehensweisen und Methoden in der fachlichen Arbeit. In jeder Krise steckt oft eine sogenannte Konfliktdynamik, die möglichst frühzeitig unterbrochen werden sollte. Doch bei vielen Menschen gibt es anfangs eine Hemmschwelle, fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. „Der erste Schritt ist wichtig“, erzählt Barbara Gast-Rosner. Wenn der gemacht sei, gebe es eine Chance zur positiven Veränderung. „Bei unserer Beratung haben wir eine Zielorientierung statt Problemfokussierung. Wir achten darauf, wohin das Paar oder der einzelne Mensch möchte, statt danach zu suchen, wer an der Situation ´Schuld´ haben könnte“, so die Paartherapeutin.

Die Beratungsstelle bietet fachliche Unterstützung bei Schwierigkeiten in der Partnerschaft und Familie. Außerdem helfen die Mitarbeitenden Menschen in Krisen und individuell schwierigen Lebenssituationen. Es gibt auch eine Trennungs- und Scheidungsberatung sowie Mediation.

Die Angebote richten sich an Ratsuchende im Kreis Herford mit Ausnahme der Einwohner der Städte Herford und Bünde. Gefördert wird die Einrichtung durch das Land NRW, die Stadt Löhne und dem Kreis Herford.

Weitere Infos gibt es im Internet unter „www.awo-ehe-leben.de“ und telefonisch unter (05732) 6303.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.