Kinder engagieren sich für ihre Umwelt

Projektwoche zum Thema Umweltschutz bei den AWO-OGS-Gruppen an der Grundschule Oldinghausen-Pödinghausen

Auch wenn Freitagsdemos in der Grundschule noch nicht angesagt sind, sind die Kinder schon auf das Thema Umwelt sensibilisiert. Auf dem Weg zum Ostergottesdienst, machten sie die Erwachsenen auf all den Müll aufmerksam, der am Wegesrand lag. Damit war das Thema auch schon gefunden für diesjährige Projektwoche der AWO-Gruppen an der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) in Oldinghausen-Pödinghausen.

Wie kommt der ganze Müll in den Wald? Und wieso müssen wir den aufsammeln? Als es am Weltumwelttag ernst wurde, mit dem Umweltschutz, waren die Reaktionen zunächst eher zurückhaltend. „Das schlug aber ganz schnell in eine Art Wettbewerb um, wer von den Kindern am meisten einsammelt“, freut sich Daniela Jöstel, Mitarbeiterin des AWO-Kreisverbandes Herford und Leiterin der OGS-Gruppen an der Grundschule.

Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, war Abfall vermeiden ein großes Thema, das nicht nur im Unterricht aufgenommen wurde. Jöstel: „Sehr reifes Obst kann man noch gut essen, auch wenn es dunkle Stellen hat. Pfiffig angerichtet, ähnelt es einem sehr lecker aussehenden Mettigel. Nur in gesund und - durch den Verzicht auf Fleisch - auch noch umweltfreundlich.

Weil es natürlich auch mal knackig und frisch sein darf, nähten die Kinder Obstbeutel, um im Supermarkt auf Plastiktüten verzichten zu können. „Als eine Oma Ihre Nähmaschine zur Verfügung stellte, waren sogar die Jungs nicht mehr zu bremsen. Wir mussten Nummern ziehen, damit es kein Gedrängel gab“, berichtet die AWO-OGS-Gruppenleiterin. Die Produktion der Beutel soll mindestens bis zum 21. September weiterlaufen, um dann möglichst viele davon auf dem Schulfest zu verkaufen.

Auch die anderen Aktionen, sollen sich nicht auf die Projektwoche beschränken. „Die Kinder haben insektenfreundliche Blumen gepflanzt, die natürlich weiterhin gegossen und gepflegt werden müssen. Auch auf Dauer sollen die Grundschüler selbst gefertigte Bienenwachstücher anstelle von Alu- oder Frischhaltefolie nutzen. Das Plastikmüll zum echten Problem wird, haben die Kinder bei der Müllsammelaktion selbst festgestellt. Nicht fehlen darf natürlich der mysteriöse, einzelne Schuh: „Die Kinder wunderten sich, dass der nur drei Meter neben dem Mülleimer lag.

An der Grundschule Oldinghausen-Pödinghausen gibt es schon seit vielen Jahren eine sehr gut vernetzte pädagogische Arbeit in Schule und Ganztagsgruppen. Beispielsweise konnten bei der Projektwoche die Mädchen und Jungen schon auf Wissen zurückgreifen, das sie vorher im Unterricht gelernt hatten. Zum Beispiel beschäftigten sie sich an einem Vormittag mit dem Thema „Insekten schützen, Vielfalt bewahren“ und bauten Insektenhotels.

Foto links: Riesige Ausbeute: Anderthalb Stunden waren die Kinder an der Straße und im Wald unterwegs

Foto mitte: Sanja (hinten) freut sich auf die Schmetterlinge: Marcel (links) und David gießen den frisch gepflanzten Schmetterlingsflieder

Foto rechts: Mehrere OGS-Kinder haben ein leckeres Obstbuffet zubereitet

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.