Herford, 20.09.2022

Generationensingen im Quartier

-Generationen begegnen sich mit Musik-

-Musikalisch Brücken bauen zwischen den Generationen-

-Intergenerative Begegnung mit Musik-

Jung und Alt, Senioren aus dem Quartier rund um das AWO Stadtteilzentrum und Kinder der AWO Kita Tausendfüssler, trafen sich zum Generationensingen. Die Corona-Infektionsgefahr wird immer noch sehr ernst genommen. Deshalb wurde an der Kastanienallee draußen unter dem großen Lindenbaum gesungen und musiziert.

„Menschen verschiedener Generationen zusammenzubringen und sie dazu zu motivieren, miteinander Musik zu machen, das ist das Ziel! Und es war wunderbar,“ freut sich Elke Eisenburger, die als Musikgeragogin das Treffen organisierte.

Für die Seniorinnen standen Stühle auf der Wiese. Die Kinder machten es sich auf eine Decke direkt unterm Lindenbaum gemütlich. Mit erwartungsvoller Vorfreude und einem ersten gemeinsamen Begrüßungslied startete das musikalische Miteinander.

Zunächst zeigte die Kita-Gruppe „Die Bienen“ einen beeindruckenden Bienentanz zum Bienenlied und bekamen dafür kräftig Applaus von den SeniorInnen. Konzentriert verfolgten sie anschließend die Choreografie des Gewitterlieds, mit dem die SeniorInnen Regen, Wind, Blitz und Donner darstellten. Schon bald hatten alle gemeinsam Freude an Musik und Bewegung.

„Wenn Jung und Alt sich durch die Musik auf Augenhöhe begegnen, für einander und miteinander musizieren, dann entstehen zwischen den Generationen hier im Quartier wichtige Brücken“, hofft Elke Eisenburger. Bei der schwungvollen Abschiedssamba schließlich klatschten und winkten SeniorInnen und Kinder sich fröhlich zu. Ein bisschen wirkte es schon wie ein großer gemeinschaftlicher Chor! Mit Unterstützung durch Pro Herford GmbH Stadtmarketing sind am AWO Begegnungszentrum an der Kastanienallee weitere „Kulturhäppchen vor Ort“ geplant.

Am kommenden Dienstag ist ab 15:00 Uhr ein Offenes Singen auf der Wiese am Lindenbaum geplant, wenn das Wetter mitspielt.