Kreis Herford, 23.09.2021

AWO-Seniorenreisen im Kreis Herford wieder am Start

Nicole Büker (links) und Astrid Dahlbüdding (rechts) danken Regina Buschkamp nach zehnjähriger Tätigkeit als ehrenamtliche Reisebegleiterin.

Beim ehrenamtlichen Reisebegleiter-Team hat sich der AWO-Kreisverband Herford mit einem Grillfest bedankt.

Reisebegleiterin Regina Buschkamp verabschiedet / Vorbereitungen für die nächste Saison

Ziemlich turbulent sind die vergangenen Monate für die Organisatorinnen und Reisebegleiter der AWO-Seniorenreisen gewesen. Mussten bis zum Sommer die geplanten Fahrten wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, so ging es im zweiten Halbjahr mit den Seniorenreisen wieder so richtig los.

Nun hat sich der AWO-Kreisverband Herford mit einem Grillfest bei dem ehrenamtlichen Reisebegleiter-Team bedankt. „Ohne diese Menschen, die unsere Reisen mit viel Engagement begleiten, wäre das alles gar nicht möglich“, sagt Nicole Büker, die gemeinsam mit Astrid Dahlbüdding die AWO-Seniorenreisen organisiert.

Insgesamt 21 ehrenamtliche Reisebegleiterinnen und Reisebegleiter sind auch in diesem Jahr wieder aktiv und tun alles, um den mitreisenden Seniorinnen und Senioren eine schöne Zeit zu ermöglichen. Büker: „Dafür wollen wir Danke sagen.“ Trotz der coronabedingt ungewissen vergangenen anderthalb Jahre, hätte sich das Reisebegleiter-Team weiter bereitgehalten und soweit es möglich war auch Reisen betreut.

Für eine Ehrenamtliche ist nach zehn Jahren und 14 Reisen Schluss. „Irgendwann muss man eben aufhören“, erzählt Regina Buschkamp, die von 2010 bis 2020 für die AWO an zahlreichen Orten gewesen ist. Büker: „Eigentlich hätten wir sie schon im vergangenen Jahr verabschiedet, das holen wir nun nach.“

Buschkamp denkt dabei gerne an die vergangenen Jahre und Reisen zurück. „Meine erste Fahrt ging damals nach Kühlungsborn und auch meine letzte hat mich mit einer Gruppe dorthin geführt“, berichtet sie. Generell seien es oft Orte an der See gewesen, an die sie mit ihren Reisegruppen gefahren sei. Aber auch der Tegernsee oder Bad Schandau haben zu den Zielen gehört.

Buschkamp: „Es hat einfach Spaß gemacht, immer neue Menschen kennenzulernen oder aber sie zusammenzubringen.“ Die frühere Schulsekretärin hat nach ihrer Pensionierung überlegt, welchen Aktivitäten sie nachgehen könnte und sich für ein Engagement als AWO-Reisebegleiterin entschieden. „Ich brauchte einfach Menschen um mich herum“, erzählt sie.

Nicole Büker und Astrid Dahlbüdding planen bereits die Seniorenreisen für das Jahr 2022. Denn auch dann soll es wieder zahlreiche Touren geben. Büker: „Wir stecken mitten in den Vorbereitungen.“

Wer Interesse an einem Engagement als Reisebegleiter oder an dem neuen Reisekatalog hat, darf sich gerne per E-Mail oder per Telefon an die Koordinatorinnen wenden.

Die Kontaktdaten sind: E-Mail senreisen@awo-herford.de und Telefon (05224) 9123415.